Film Preview

Feuer bewahren – nicht Asche anbeten

Mit „Feuer bewahren – nicht Asche anbeten“ ist ein intimes Portrait Martin Schläpfers entstanden. Von April 2014 bis Mai 2015 hat die Regisseurin Annette von Wangenheim mit ihrem Filmteam von 7T1 Media den Direktor und Chefchoreographen des Balletts am Rhein bei der künstlerischen Arbeit begleitet und ist ihm auch auf ganz private Wege gefolgt. Sie war nicht nur bei den Proben zur Uraufführung „DEEP FIELD“ mit der Kamera dabei, sondern auch bei der Entstehung von Hans van Manens Ballett „Alltag“, in dem Martin Schläpfer die Hauptrolle tanzte. Ausschnitte aus diesen beiden Balletten sowie aus „Johannes Brahms – Symphonie Nr. 2“ und „ein Wald, ein See“ dokumentieren einige der zentralen Werke Martin Schläpfers und zugleich seine Energie und nicht nachlassende Kreativität, mit der er auf seine ganz eigene Weise die Tanzkunst in den letzten Jahren revolutioniert hat.

Bevor „Feuer bewahren – nicht Asche anbeten“ im Januar 2016 in die Kinos kommt und im Herbst 2016 in einer Fernsehfassung auf arte und im Schweizer Fernsehen SRF zu sehen sein wird, gibt eine Preview im Opernhaus Düsseldorf die exklusive Gelegenheit, das Filmporträt bereits im November 2015 zu erleben.



REGIE Annette von Wangenheim
REDAKTION Sabine Rollberg
Eine 7T1 Media-Produktion in Zusammenarbeit mit WDR/arte und SRF
PRODUZENT Ansgar Pohle
FILMVERLEIH Realfiction

MIT DANK AN
Ballettfreunde der Deutschen Oper am Rhein e. V., Cary und Dan Bronner Stiftung, D-ticket, Ernst Göhner Stiftung, janster music & production, Kulturamt Düsseldorf, Messe Düsseldorf Moskau, Markwald Neusitzer Identity, WGZ Bank

TERMIN
Fr 20.11.2015, 19.30 Uhr
Opernhaus Düsseldorf

EINTRITTSPREISE
10,00 | 14,00 €

Nähere Informationen & Karten unter:
operamrhein.de