Daisy Long stellte den Ballettfreunden exklusiv ihre Doku-Filme vor

Ballett am Rhein Goes Hollywood

oder doch eher Hollywood goes Ballett am Rhein?

Film und Ballett ? Ballett-Film?? Film-Ballett??? Von allem ein bisschen.

Am 4. September stellte die amerikanische Regisseurin Daisy Long aus Los Angeles sich und ihr filmisches Schaffen den neugierigen Ballettfreunden vor.
Auf Englisch und Deutsch, schließlich war Daisy auch einmal Balletttänzerin in Stuttgart, verwickelten sie unsere neuen Dramaturgen Carmen Kovacs und Maurice Lenhard in ein lebendiges und sympathisches Gespräch über ihre beruflichen Stationen als ehemalige Balletttänzerin, die dann den Weg zum Film und zur Filmemacherin eingeschlagen hat.
Die interessierten Ballettfreunde hatten Gelegenheit, Ausschnitte aus Daisy Longs Filmschaffen zu sehen und exklusiv, sozusagen als Preview, kleine Sequenzen aus ihrem Film „First Date“ mit der neuen Düsseldorfer Compagnie kennenzulernen.
Außerdem wurde die erste Fassung des neuen Werbetrailers für die Ballettfreunde vorgestellt. Daisy’s filmisches Dankeschön an die Ballettfreunde, die diesen Film gesponsert haben, der in drei Episoden an den drei Ballettabenden „First date“ in der Pause zu sehen ist.
Viel Applaus in einer herzlichen Atmosphäre!

Text: Renate Raeune, Foto: Renate Weber-Zangrandi